Klinische Informationen

Das SME + MFR Konzept.

„KFO Frühbehandlungszentrum“  Skelettierte Klebeplatte (SKPE)       

Verhüten ist besser als heilen.

Dr. Herbert Schnurr: „Informativ fasse ich an meine innovative Behandlungsmethode des SME + MFR Konzeptes  zusammen: Wenn Andere mit der Behandlung erst anfangen, haben wir die wichtigste Arbeit schon geleistet. Denn wir beeinflussen mit unserer präventiven Methode das Wachstum frühzeitig im Kindesalter und stellen die Weichen für eine günstige Entwicklung. So werden  Spieltrieb ausgenutzt und die „schwierigen Jahre“ umgangen.

Ein Zahnziehen ist nicht mehr notwendig. Die bio-logisch, ganzheitliche Behandlung vom 6. Lebensjahr an, ermöglicht schöne Zahnstellung und gutes Kauvermögen.

Während üblicherweise der Zahnarzt dem Labor präzise Aufträge des ZA/KFO entgegennimmt, kann  andererseits in gutem Vertrauensverhältnis  ZA-ZT, auch der Techniker von seiner  Fortbildung her,  Anregungen überbringen. Z.B. bei häufigen Compliance-Problemen mit der klassischen FKO Apparatur das Konzept geklebter Kleingeräte vorschlagen, die sich auch zum „Hometrainer“ ausbauen liessen.

Die in der Harzer Fortbildung „GK“ kürzlich vorgestellte SKPE  im Rahmen mechanisch unterstützter FKO  bietet zur konzertierter Mehrphasentherapie mit alternativen Geräten eine milchzahngebondete anterior,  gelagerte palatinale  Dehnschraube, an die sanft  und langsam den Oberkiefer dreidimensional  erweitert.

Kreuz- und Zwangsbisse werden beseitigt, Platzverhältnisse bei Zahnengstand aufgelöst und  somit wird die Voraussetzung  für ganzheitliche, biologische Frühbehandlung geschaffen, um Verschlimmerungen und Manifestation  sich anbahnender Dysgnathien zu verhindern und spätere Extraktionen und Langzeitmultiband zu reduzieren.

2014-08-22 15.50.14Das kleinvolumige, leicht manipulierbare Gerät ist nahezu unsichtbar, wenig hinderlich und zeitlich auf 3-5 Monate Tragezeit beschränkt: schmerzlos, ohne Diastemabildung, unabhängig von Mitarbeit des Kindes.

Effektsteigend wird die funktionelle Matrix durch Lippenpelotten und Wangenschildern in Form eines begleitenden Lipbumpers kontrolliert und auch genutzt.

Für Schraubenaktivierung und Mundhygiene lediglich tragen die Eltern Sorge.

Das kurzskizzierte SME + MFR Konzept lehnt sich an den „Pantoffelvergleich“ von Körbitz (1914) an, vervollständigt durch weitere Behandlungsschritte die Korrektur von Kieferform- und Lagen, auch in sagittaler und vertikaler Hinsicht.

Danach folgen konventionelle Retentionsgeräte mit Option innovativer Dynamik-Retainern.

HRS : Beratung zur Kieferorthopädischen Frühbehandlung bereits im Milchgebiss mit alternativen Methoden, innovativen Geräten :

schmerzlos, unauffällig, festsitzend, hometraining,

bio – logisch, präventiv, ganzheitlich, nachhaltig orientiert

vermeidet Zahnziehen und langzeitige Bebänderung.